Bernhard Kohlhauf

bekam seinen ersten Akkordeonunterricht mit sieben Jahren und studierte nach seinem Abitur Akkordeon, Klavier und Kontrabass in musikpädagogischen und künstlerischen Studiengängen am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium sowie an der Musikhochschule Nürnberg - künsterisches Diplom mit Auszeichnung.

Weitere Studien führten ihn zu Meisterkursen bei Prof. Elsbeth Moser, Richard Galliano, Stefan Hussong.

Wichtige Lehrmeister sind für den Vollblutmusiker der Münchner Akkordeonweltmeister Georg Schwenk und der Kreuther Akkordeon- und Zitherspieler Sepp Winkler.

 

Heute ist er als konzertierender Akkordeonist, als Bühnen- und Orchestermusiker bayerischer Theater- und Opernhäuser und sinfonischer Orchester tätig, genauso wie als freischaffender Komponist, Arrangeur und Organist der kath. Kirchenmusik.

Regelmäßige Gastspiele beim Bayerischen Staatsorchester, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Gärtnerplatztheater u.a.

 

Er leitet eigene Ensembles klassischer Kammermusik und internationaler Tanzmusik. Daneben ist er als Arrengeur und Notensetzer tätig.

 

Als Musikpädagoge und Referent im In- und Ausland erteilt er Einzel- und Gruppenunterricht gemischter Ensembles aller Altersklassen.